suderanten.at
 
Na geh, bitte, die Österreicher reden nur. Sie sind Maulhelden. Wenn der Samstag der Revolution anbricht, werden sie erst einmal ausschlafen wollen, und dann ein bisschen chillen, bei Kaffe und Kuchen ein Pläuschchen halten, und dann ists eigentlich eh schon zu spät um mit dem Tag etwas anzufangen. Daheim vor Youtube wird dann angeschaut, was die paar Maxerln, denen nicht gesagt wurde, dass lieber nur groß geredet wird, anstatt wirklich was gemacht, so angezündet haben, im Laufe des Tages. Und aus der Sicherheit des weichen Sofas heraus die Revolution überlegt, wird jener Zuseher aus der letzten Reihe es sein, der einst den Jungen erzählt, damals, bei der Revolution, da wäre er dabei gewesen. Weil... Zeitzeugen nicht zwangsläufig dabei waren, sondern nur zur selben Zeit gelebt haben und bezeugen können, das es Zeit gewesen wäre, was zu tun... sie aber an einem Samstag nicht unbedingt Politik machen wollten... und unter der Woche gehts eh wegen der Arbeit nicht, und der Sonntag gehört dem Herrn oder Wiener Schnitzel, der Feiertag ist hart erarbeitet... und wenn die Arbeitslosen aufstehen, dann ist denen nur zu fad, weils nix hackeln, also sollns amal was hackeln... weil, von den Schmarotzern wollen wir uns auch nicht retten lassen, da versinken wir lieber in der Kollektiven Suderei... *suder*
vor 7 Jahren
+ 86     0    :-) 1